Adresse: Eichborndamm 296 S und U Wittenau

Manuelle Therapie für Säuglinge u. Kinder


Wichtig: bei Säuglingen sollte die Manuelle Therapie immer nur als Begleittherapie zu der Bobath/ Vojtatherapie erfolgen. Indikationen z. B. bei:

  • Schädelasymmetrien mit Kopfgelenksblockierungen
  • angeborene oder erworbene Schiefhalsproblematiken
  • Kontrakturen in den Gelenken
  • Klumpfüßen, Sichelfüßen, Hohlfüßen
  • Skoliotische Entwicklungen der Rumpfmuskulatur

Dies ist eine Zusatzausbildung zur Manuellen Therapie bei Erwachsenen um auf die Besonderheiten bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern eingehen zu können.

Hierbei werden die Extremitätengelenke und die Wirbelsäule gezielt untersucht, lokalisiert und analysiert. Es erfolgen verschiedene Kombinationen von Mobilisationstechniken, wie zum Beispiel:

  • Traktionen am Gelenk (Gelenkflächen werden durch manuellen Zug voneinander entfernt > dient der Schmerzlinderung, der Verbesserung der Beweglichkeit durch Dehnung der Gelenkkapsel und Veringerung des Anpressdruckes)
  • Translatorische Gleitbewegungen ( seitliche Bewegungen) der Gelenkflächen zueinander zur Verbesserung der eingeschränkten Bewegungsrichtung
  • Triggerpunktbehandlungen ( Verspannte Knoten im Muskel, der Sehne und in der Knochenhaut werden gelöscht) dienen der Entspannung der Muskulatur und der Schmerzlinderung
  • Entspannungs- und Dehntechniken der Muskulatur zur Anpassung an das neu erworbene Gelenkspiel